deutsch
english

unsere Geschichte

Druckguss Westfalen wurde 1964 von Dr.-Ing. Georg Weddige und dem Ingenieur Konrad Lehmkühler im Ortsteil Störmede der Stadt Geseke gegründet mit dem Ziel, das zukunftsweisende Druckgussverfahren für die Unternehmensgruppe zu erschließen. Zunächst wurden Gussteile aus Zink, später auch aus Aluminium hergestellt.
Heute überwiegt die Produktion von Bauteilen aus Aluminium.
Durch die Anforderungen des Marktes wurde unser Angebot um weitere Veredlungsstufen der Druckgussteile erweitert. Zum heutigen Leistungsangebot gehören neben der spanenden Bearbeitung insbesondere auch die mechanische und galvanische Oberflächenveredlung von Bauteilen aus Zink oder aus Aluminium.

1964 Gründung in Geseke-Störmede und Produktionsbeginn mit 4 Zink Druckgussmaschinen
1970 Übernahme eines Druckgussbetriebes am Standort Dinslaken
1985 Erwerb eines 45.000 m² großen Geländes am Schneidweg in Geseke und Verlagerung der mechanischen Bearbeitung an diesen Standort
1990 Bau einer neuen (zweiten) Gießerei am neuen Standort in Geseke
1998 Neubau und Erweiterung der mechanischen Bearbeitung
2000 Erweiterung der neuen Gießerei
2012 Zinkdruckgussfertigung am neuen Standort in Heiligenhaus
2012 Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2009

Seit 1964 stellt sich Druckguss Westfalen den Anforderungen der sich ständig ändernden Märkte!